Audition Blog by Totatis
Home •  Archiv •  Über uns... •  Gästebuch •  Abonieren 
 
       
 

Kapitel 9 Pall plant böse dinge ©by Serajin

Serajin wurde gegen 15 Uhr wach da sie von einem häftigen klopfen geweckt wurde gegen ihre Haustür sie wunderte sich warum sie im Bett liegt habe sie das alles nur geträumt?

Doch danach stand sie schnell auf „Mooommmmeeeennnt“ schrie sie zu den häftigen klopfen...

Sie zog sich schnell was über und sah dann den kleinen Zettel...“Juhuu doch kein Traum“ schrie sie und hüpfte einmal im Kreis...doch danach ging sie zur Tür „Ja wer is denn da?“

„Pall wer sonst mach die Tür auf ich muss mit dir reden habe was schlimmes erfahren...“

Serajin öffnete die Tür und Pall kam herein..Serajin fragte direkt „Ist was mit Snoozer????“

Pall machte große Augen „Wer ist Snoozer?? Nein es ging mir darum das du ne Party geschmissen hast und nicht mal fähig warst mich einzuladen ich dachte dir liegt wenigstens ein wenig was an mir!“

Serajin senkte ihren Kopf und sagte leise „Tut mir leid aber weißt du da war neulich so ein Typ im Club und der war halt gestern auch da und ich war so nervös das ich total vergessen....“ Serajin konnte ihren Satz jedoch nicht beenden da Pall in diesem Moment ziehmlich laut fragte „Was für ein Typ ziehst du dir jetz das nächste Arschloch an Land oder wie???? Snoozer hieß er sagst du ja? Was ist wenn ich schlechte Dinge über ihm erfahre willst du sie dann wissen?“ Serajin blickte Pall dabei ziehmlich sauer in die Augen „Nein will ich nicht! Du willst ja eh nur das ich ihm in den Wind schieße“

Pall wurde zornig und sagte bevor er durch die Tür ging „Dieser Snoozer wird dich nur unglücklich machen glaub mir und weißt du selbst jetz werde ich dich danach auffangen und an deiner Seite stehen..“ 

Serajin schlug die Tür hinter ihm zu und schnaufte „Narg was für ein Tagesbeginn aber er hat mir einen Zettel hinterlassen also mag er mich! „

Serajin began sich schick zu machen und lief zu ihren Haustelefon und wählte Snoozers nummer sie war so aufgeregt das sie mit ihrem Finger das ganze Telefonkabel um ihren Zeigefinger drehte.

Snoozer ging jedoch nicht rann...Serajin wunderte sich „Der wird doch nicht noch immer schlafen? Oder mag er mich doch nicht so sehr?“

Serajin war ziemlich hin und her gerissen sie setze sich so hergerichtet wie sie war auf die Couch und schmollte ein wenig und malte sich in ihren Gedanken die schlimmsten Dinge aus „ Er hatte nur mitleid mit mir und ist deswegen geblieben oder ?“ Sie klatschte sich auf die Stirn „Mein Gott süße reiss dich zusammen man!“ Sie stand wieder auf und nahm ihren schlüssel „Du bist doch nicht abhängig mach dir nen geilen Tag das hast du verdient!“ Serajin ging in die Shopping Hall und setze sich in eine Cocktailbar. Der Kellner kam und Serajin bekam große Augen „Du arbeitest hier ?“

Es war Pall der mit einem grinsen sagte „Klar weiß doch das es deine lieblings bar ist daher hatte ich mich entschieden bei meiner bar aufzuhören und hier zu arbeiten...“

Serajin schnaufte wieder „Ja dann weißt du ja was ich gerne hötte oder ? aber bitte ohne vorwürfe!“

Pall nickte und ging wieder hinter die Bar und mixte ihr ihren gewünschten Cocktail...

Serajin wartete und sah plötzlich wie Snoozer an dem Lokal vorbei spatzierte ..

Serajin rief „Hey süßer warte !!!! Komm und setz dich doch.....“

30.9.10 18:47
 
Letzte Einträge: Kapitel 7 Der gelungene Abwasch ©by Serajin, Kapitel 10 Pall wird sauer ©by Serajin, Kapitel 11 Das ungewollte Missgeschick ©by Serajin, Kapitel 12 Der große Fehler ©by Serajin




 
 

Gratis bloggen bei
myblog.de